Schönheitsklinik für ästhetische und kosmetische Chirurgie seit 1993.

haartransplantation proaesthetic

Haartransplantation

Die Lösung bei Haarausfall!

Volleres Haar für Mann & Frau.

  • 13722 Haartransplantationen
  • 28 Jahre Erfahrung
  • seit 1993 Haarchirurgie

Haartransplantation bei proaesthetic

Haarausfall ist ganz natürlich. Bis zu hundert Kopfhaare verliert jeder Mensch täglich. Dies ist durch die unterschiedlichen Wachstumszyklen der einzelnen Haare bedingt.

Nimmt der Ausfall jedoch überhand, bilden sich Geheimratsecken, eine Tonsur oder eine Glatze. Das kann für Betroffene zur emotionalen Belastung werden. Nicht selten kommt es zu Problemen mit dem Selbstwertgefühl, sozialer Isolation oder depressiven Verstimmungen. Wer volles, kräftiges Haar hat, fühlt sich nicht nur wohler in seiner Haut. Statistiken zufolge werden wir auch von unserer Umwelt als jünger, klüger und attraktiver wahrgenommen.

Die gute Nachricht: Heutzutage müssen wir uns mit dauerhaftem Haarausfall nicht mehr abfinden. Eine Haartransplantation kann helfen, die gewünschte Haarfülle wiederherzustellen.

Der Haar-Konfigurator
Unser proaesthetic Haar-Konfigurator hilft Ihnen vorab, sich einen genauen Überblick rund um die Haartransplantation zu machen. Probieren Sie es gerne aus – kostenlos und unverbindlich!

Jetzt Termin vereinbaren
Wir sind gerne für Sie da – sowohl vor Ort in unserem proaesthetic Haarzentrum, als auch per Mail, Telefon, WhatsApp oder Video-Sprechstunde. Gemeinsam besprechen wir Ihre aktuelle Haarsituation und finden eine effektive Lösung gegen Ihren Haarverlust. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin – wir freuen uns, Sie unterstützen zu können.

Was ist eine Haartransplantation?

Auch wenn es zunächst so klingen mag: Bei einer Haartransplantation werden keine zusätzlichen Haare in die Kopfhaut eingebracht. Stattdessen werden die verbliebenen Haare optimaler verteilt, was zu einem besseren Gesamtbild führt. Dazu entnehmen wir an einem dicht bewachsenen Bereich wie dem Hinterkopf oder den Seiten Haarfollikel und verpflanzen sie an lichter werdende beziehungsweise kahle Stellen.

Haar-Konfigurator: Jetzt planen und berechnen!

Die Lösung bei Haarausfall & Problemen an der Kopfhaut

Unser Haar-Konfigurator hilft Ihnen dabei alle notwendigen Informationen rund um Ihre Haartransplantation zu erhalten. Planen und konfigurieren Sie Ihre ganz persönliche Wunschbehandlung in gezielten Schritten – kostenlos und unverbindlich.
Was sind die Kosten einer Haartransplantation?
Wie lange hält der Effekt?
Welche Methode ist die Richtige?
Schauen Sie sich verschiedene Ergebnisse an!

Schritt 1/4:

  • Norwood
  • Norwood
  • Norwood
  • Norwood

haartransplantation schoenheitsklinik proaesthetic haar rechner

Wann ist eine Haartransplantation sinnvoll?

Wenn Ihr Haarverlust deutlich zunimmt oder auf bestimmte Areale des Kopfes begrenzt ist, sollte nach der Ursache geforscht werden. Bei den meisten Patienten ist der Haarausfall erblich bedingt. Besonders Männer sind hiervon betroffen, doch auch 20% aller Frauen haben damit zu kämpfen.

Die Einnahme bestimmter Medikamente oder die Verwendung von Shampoos und Tinkturen kann diese Form des Haarverlustes zwar verlangsamen, jedoch nicht aufhalten. Ein richtiges Wundermittel gegen Haarausfall gibt es leider nicht. Spätestens mit dem Absetzen solcher Präparate schreitet der dauerhafte Haarausfall weiter voran.

Eine Eigenhaartransplantation bei proaesthetic ist die optimale Lösung, um Ihnen zurück zu vollerem Haar zu verhelfen.

TOP-Mediziner 2021: FOCUS-Gesundheit

Einen Spitzenplatz unter den Top-Medizinern in ganz Deutschland für herausragende Qualität im Bereich Haartransplantation.

Als eine von neun Haartransplantations-Kliniken bzw. Ärzten in Deutschland tragen wir stolz das FOCUS-Siegel.

Haartransplantation bei Männer

Die meisten Männer sind im Laufe ihres Lebens von Haarausfall betroffen. Der Haarausfall ist oft erblich bedingt und tritt in bestimmten Mustern (Stadien) auf. Beginnt der Haarverlust meist recht unauffällig (leichte Ausdünnungen oder langsam größer werdenden Geheimratsecken), nehmen die auffälligen Stellen mit Voranschreiten deutlich zu und können bis zur Vollglatze führen.

Um beurteilen zu können, wie weit der Haarausfall fortgeschritten ist, wird der männliche Haarausfall anhand der siebenstufigen Norwood-Hamilton-Skala eingeteilt.

norwood hamilton schema haarausfall

Haartransplantation bei Frauen

Studien zeigen, dass jede vierte Frau im Laufe ihres Lebens unter Alopezie leidet, dabei ist der genetisch bedingte Haarausfall die wohl häufigste Ursache dafür. Bei Frauen zeigt sich der krankhafte Haarverlust oftmals durch diffusen Haarausfall auf dem gesamten Kopf, im Scheitelbereich, oberhalb der Ohren oder im Bereich des Haaransatzes an der Stirn. Zudem können sich auch bei Frauen Geheimratsecken bilden.

Zur Beurteilung des weiblichen Haarausfalls wird die Ludwig-Skala herangezogen, die insgesamt drei Schweregrade des weiblichen Haarausfalls unterscheidet.

ludwig schema haarausfall

Welche Ursachen kann Haarausfall haben?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, wieso das Haar dauerhaft ausfällt. Um die bestmögliche Therapie zu finden und damit ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig zu wissen, welcher auf Sie zutrifft. Mehr zum Thema Haardiagnostik finden Sie hier.

Hormoneller Haarausfall

Die sogenannte „androgenetische Alopezie“ beschreibt den bereits erwähnten erblich bedingten Haarverlust. Die Haarwurzeln reagieren überempfindlich auf Dihydrotestosteron (DHT), ein Spaltprodukt des Hormons Testosteron. Bei Männern zieht sich dadurch zunächst der Haaransatz zurück, bevor sich auf dem Oberkopf eine kreisrunde kahle Stelle, die sogenannte „Tonsur“, bildet. Meist bleibt nur der Haarkranz am Hinterkopf bestehen. Auch Frauen sind von der androgenetischen Alopezie betroffen, jedoch nicht so häufig wie Männer. Hier wird das Haar insgesamt dünner und es bildet sich eine hohe Stirn.

Diffuser Haarausfall

Bei „diffuser Alopezie“ wird das Haar im Allgemeinen dünner und fällt gleichmäßiger aus. Sie tritt zum Beispiel bei Vitamin- und Nährstoffmangel, Stress oder Depressionen sowie während der Einnahme bestimmter Medikamente, hormoneller Veränderungen oder Stoffwechselerkrankungen auf.

Kreisrunder Haarausfall

Bei der „Alopezia areata“ fallen Haare lokal begrenzt aus. Es bilden sich kahle Flecken auf dem Kopf, aber auch im Körperhaar wie Bart oder Augenbrauen. Die Ursache liegt wohl in einer Autoimmunreaktion. Die Abwehrzellen richten sich gegen die Zellen in den Haarwurzeln. Es entsteht eine lokale Entzündungsreaktion, das Haar wird in seinem Wachstum gestört und fällt aus. Es gibt eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten. In einigen Fällen heilt kreisrunder Haarausfall komplett aus. Allerdings kann es zu Rückfällen und / oder dauerhaftem Haarverlust kommen.

Ist eine Haartransplantation das Richtige für mich?

Wenn Sie sich für eine solche Behandlung interessieren, laden wir Sie herzlich zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch ein. Ihr persönlicher Berater klärt Sie über die von uns verwendeten Methoden sowie deren Vor- und Nachteile auf. Sie besprechen in diesem Rahmen auch Ihre persönliche Situation und medizinische Vorgeschichte, ebenso Ihre Wünsche und Vorstellungen.

Anschließend wird eine umfangreiche Voruntersuchung durchgeführt. Dabei werden unter anderem das exakte Transplantationsgebiet, die Haardichte im umliegenden Bereich sowie der zu erwartende Haarausfall und dessen Auswirkungen auf Ihr Erscheinungsbild nach einer Transplantation ermittelt. Anhand dieser Daten beraten wir Sie ausführlich dazu, welche Form der Haartransplantation Ihnen zu schönem, gesundem Haar verhelfen kann.

Gerne beraten wir Sie auch online!

Lassen Sie sich umfassend beraten – ganz einfach und bequem von zu Hause. Sie müssen nirgendwo hinfahren und nichts installieren. Einer unserer erfahrenen Berater sendet Ihnen eine Einladung per E-Mail und Sie öffnen das verschlüsselte Gespräch im Internet-Browser. Alternativ verwenden wir auch WhatsApp, ganz wie Sie wünschen.

Auf diese Weise können Sie Ihren Haarspezialisten schon einmal kennenlernen und mit ihm über Ihre Wünsche und Möglichkeiten sprechen. Auch die Anzahl der benötigten Grafts und die Kosten können hierbei bereits geschätzt werden. Dafür benötigen Sie lediglich ein Mikrofon und eine Kamera für Ihren Computer oder ein Smartphone. Probieren Sie es einfach aus – wir freuen uns auf Sie!

Die Wahl der Klinik für eine Haartransplantation

Es gibt sowohl im In- als auch im Ausland viele Kliniken, die Haartransplantationen durchführen. Dabei gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern. Es empfiehlt sich daher vorab, Zeit in die Auswahl der passenden Klinik zu investieren. Wie bei jedem medizinischen Eingriff sollte dabei in erster Linie die Qualität der Behandlung im Zentrum der Entscheidungsfindung stehen.

Behandler mit Erfahrung

Die Wahl der Behandlungsmethode, das Einbringen der Haare in der richtigen Verteilung und im passenden Winkel – all das erfordert Fachwissen, Geschick und einen besonders geschulten Blick für Ästhetik. Eine Veränderung im Bereich des Kopfes ist sofort sichtbar und muss mit der gebotenen Sorgfalt und Weitsicht umgesetzt werden. Der Eingriff sollte daher ausschließlich von einem Arzt durchgeführt werden, der viel Fachwissen und Erfahrung auf dem Gebiet der Haartransplantation mitbringt.

Hochwertige Ausstattung

Modernste medizinische Geräte, eine hochwertige Ausstattung und umfassende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen stellen bei jeder medizinischen Behandlung die Grundlage für präzises und sicheres Arbeiten dar.

Modernste Techniken und Verfahren

Es gibt verschiedene Verfahren, um eine Haartransplantation durchzuführen. Achten Sie bei der Wahl der Klinik darauf, dass unterschiedliche Techniken zur Auswahl stehen. Welche dann in Ihrem persönlichen Fall zum Einsatz kommt, ist immer von der individuellen Ausgangssituation und den Wünschen und Zielen des Patienten abhängig und sollte im Beratungsgespräch erläutert werden.

Umfassende und ehrliche Beratung

Vor jeder Haartransplantation muss eine umfassende Beratung stehen, die auch den Ursachen des Haarausfalls beleuchtet. Denn nur so kann ein Behandlungskonzept, das auf den Wünschen, aber auch den Bedürfnissen des Patienten basiert, erstellt werden.

In manchen Fällen ist eine Haartransplantation aus verschiedensten Gründen nicht zielführend – dann ist es wichtig, dass dies in der Beratung offen und ehrlich kommuniziert wird und mögliche Alternativen aufgezeigt werden. Beratungsgespräche, in denen vorab keine ausführliche Anamnese und das Aufzeigen der Behandlungsoptionen stattfinden, auch im Hinblick auf die weitere Haarentwicklung, sollten Sie misstrauisch machen. Holen Sie sich lieber eine Zweitmeinung ein, sofern Sie sich unsicher in der Entscheidungsfindung fühlen.

Wichtig ist, dass Sie sich in der gewählten Klinik und während der Beratung wohlfühlen und sich jederzeit sicher sein, dass Ihre Wünsche und Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen – sowohl vor, während und nach der Behandlung.

Analyse der Ausgangssituation

Die Entscheidung für eine Haartransplantation sollte zunächst einmal nicht in Eile getroffen werden. Egal, ob der Haarausfall gerade erst langsam einsetzt oder schon kleinere oder gar größere kahle Stellen zu sehen sind – es ist wichtig, die Ursache für den Haarausfall zu kennen.
Daher ist es wichtig, dass zu Beginn immer eine ausführliche Anamnese und eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden. Zwar ist in den meisten Fällen der Haarausfall erblich bedingt, doch gibt es auch Fälle, in denen der Haarausfall auf andere Gründe zurückzuführen ist und medikamentös behandelt werden kann.

Maßgeschneiderte Behandlungskonzepte, realistische Ziele

So individuell die Bedürfnisse eines Patienten sind, so individuell wird im besten Fall auch die Behandlung gestaltet. Eine Haartransplantation sollte kein Pauschalangebot sein, sondern für jeden Patienten auf einem maßgeschneiderten Konzept basieren, um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erreichen.

Hellhörig müssen die Angebote machen, welche eine umfangreiche Wiederherstellung der Ausgangssituation versprechen, denn die Anzahl der zu verpflanzenden Haare ist limitiert. Es können nur Grafts verpflanzt werden, die tatsächlich vorhanden sind und auch nur so viele, dass das Entnahmegebiet noch ästhetisch ansprechend wirkt. Mit dem limitierten Angebot an Spenderhaar muss vorausschauend und umsichtig umgegangen werden.

Langfristige Planung

Ihre aktuelle Haarsituation ist nur eine Momentaufnahme und wird sich, gerade bei erblich bedingtem Haarausfall, weiter verändern. Dies sollte bei der Planung einer Haartransplantation immer mit berücksichtigt werden. Zwar fallen die verpflanzten Haare, wenn Sie einmal angewachsen sind, nicht wieder aus. Dies gilt allerdings nicht für den restlichen Haarbestand im oberen Kopfbereich. Erfahrene Behandler beziehen diese Entwicklung immer in ihre Planung mit ein, damit Sie ein dauerhaft zufriedenstellendes und ästhetischen Behandlungsergebnis erhalten.

Transparente Behandlungskosten

Da die Krankenkassen nur in seltenen Fällen die Kosten einer Haartransplantation übernehmen, muss der Patient die anfallenden Kosten in der Regel vollständig selbst tragen. Umso wichtiger ist es, dass vor der Haartransplantation alle anfallenden Kosten transparent aufgelistet und dargestellt werden, damit es danach nicht zu bösen Überraschungen kommt. Gerade bei Billigangeboten sollten Sie hellhörig werden und sich fragen, ob alle anfallenden Kosten enthalten sind und ob mit dem Angebot ein dauerhaft zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden kann.
Auch Pauschalangebote für Haartransplantationen, wie sie oftmals bei ausländischen Anbietern zu finden sind, haben in der Regel keinen Platz für individuelle Bedürfnisse oder Wünsche. Eine Haartransplantation sollte aber immer an den Bedürfnissen des Patienten ausgerichtet werden, dazu gehört eine individuelle Planung und Kostenaufstellung.

Möglichkeit zu Kombinationsbehandlungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Erfolg einer Haartransplantation zu fördern, bspw. durch eine unterstützende PRP- und Meso-Behandlung. Aber auch eine Kombination mit einer Haarpigmentierung kann für ein noch wirkungsvolleres Endergebnis sinnvoll sein. Das gilt insbesondere bei größeren Lücken oder insgesamt lichtem Haar.

Daher sollte der Fokus einer Klinik nicht nur auf Haartransplantationen liegen. Vielmehr kann es zielführend sein, eine Klinik für die Behandlung auszusuchen, die Ihnen ein umfassendes Angebot an Haarbehandlungen anbieten kann, um die bestmögliche Behandlungskombination für Ihren individuellen Fall finden zu können.

Umfassende und persönliche Nachsorge

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit bei sorgfältiger Verbreitung und Durchführung gering ist – bei einer Haartransplantation handelt es sich um einen medizinischen Eingriff, der Komplikationen mit sich bringen kann. Achten Sie darauf, dass die gewählte Klinik die Möglichkeit einer umfangreichen Nachsorge und Betreuung bietet und auch für Nachfragen jederzeit erreichbar ist.

Beratung & Voruntersuchung

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung!

Falls Sie sich für eine Haartransplantation bei proaesthetic interessieren, informieren wir Sie gerne in einem ersten und unverbindlichen Beratungsgespräch über die exakte Vorgehensweise. Wir besprechen mit Ihnen Ihre persönliche Situation, medizinische Vorgeschichte und gehen auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein.

Wie läuft eine Haartransplantation ab?

Die Vorbereitung

Haben Sie sich für eine Haarverpflanzung entschieden, bitten wir Sie in unsere Heidelberger Fachklinik. Am OP-Tag müssen Sie weder auf Essen noch auf Trinken verzichten. Im Gegenteil: Wir empfehlen Ihnen vorab ein reichhaltiges Frühstück.
Wenn Sie zur Haartransplantation in unsere Klinik kommen, geht Ihr Chirurg mit Ihnen noch einmal die Details zum kommenden Eingriff durch und beantwortet Ihre noch offenen Fragen. Außerdem halten wir die Ausgangssituation in mehreren Fotos fest, für einen späteren Vorher-Nachher-Vergleich. Im Beratungsgespräch wurden bereits sowohl das genaue Spende- sowie Empfängergebiet als auch die Anzahl der Grafts (haarwurzeltragende Hautelemente) bestimmt. Das Spendeareal wird nun markiert und gegebenenfalls rasiert. Wenn Sie es wünschen, verabreichen wir Ihnen ein leichtes Beruhigungsmittel zur Entspannung. Sie erhalten zudem eine lokale Betäubung. So spüren Sie von der Entnahme und dem Einsetzen der einzelnen Grafts kaum etwas.

Die Transplantation

Haartransplantationen werden ambulant auf einem OP-Stuhl oder einer OP-Liege durchgeführt. Zunächst werden die Grafts entnommen. Hierzu kommen zwei verschiedene Methoden infrage:

FUE-Technik (Follicular Unit Extraction)

Bei dieser für kurzes oder mittellanges Haar geeigneten Technik werden mit einer feinen Hohlnadel einzelne Grafts entnommen, die aus bis zu fünf Haarfollikeln bestehen. Da kein Skalpell zum Einsatz kommt, ist diese Methode in der Regel komplikationsarm und weitgehend schmerzfrei. Die Schwellungen sind sehr gering, die Heilungsphase ist kurz und es entstehen keine auffälligen Narben. Da nur wenig Haut entnommen wird, ist die Formveränderung der Kopfhaut minimal. Außerdem besteht die Möglichkeit, Haare auch an andere Körperbereiche, zum Beispiel in den Bart, zu transplantieren. Allerdings ist diese Variante deutlich zeitaufwendiger als die im Folgenden beschriebene.

  • fue methode haartransplantation 1
  • fue methode haartransplantation 2
  • fue methode haartransplantation 3
  • fue methode haartransplantation 4
Fakten zur Haartransplantation FUE
Für wen geeignet? Kurz- und Mittelhaarträger
Behandlungsmethode: FUE
Behandlungsdauer: je nach Graftanzahl und Region 3-8 Stunden
Betäubung: Lokalanästhetikum
Nachsorge: 2 Wochen, 6 Monate und 12 Monate nach Behandlung
Klinikaufenthalt: 0-1 Tag (ambulant)
Gesellschaftsfähig: sofort, 7-10 Tage Urlaub einplanen, 14 Tage lang ist die Behandlung zu sehen
Urlaubsempfehlung: 7-10 Tage
Schmerzen nach Behandlung: mittelgradig / gering
Was tun wir bei der Nachsorge gegen die Schmerzen?: schmerzstillende Mittel
Kosten: ab 3.000 EUR

Die hier aufgeführten Preise sind Richtwerte. Erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch können die Kosten der Behandlung verlässlich festgelegt werden, abhängig von den individuellen Umständen.

FUT-Technik (Follicular Unit Transplantation)

Hier wird ein länglich-ovales Hautstück entnommen und unter dem Mikroskop in Grafts zerteilt. Die Entnahmestelle wird vernäht, weshalb sich das Verfahren eher für langes Haar eignet. Werden mehrere Transplantationen durchgeführt, können zusätzliche Streifenentnahmen an die erste Narbe angeschlossen werden. So entsteht keine zweite. Die FUT-Technik ermöglicht uns eine schnellere Follikelentnahme. Allerdings dauert der Heilungsprozess hier länger als bei der FUE-Methode und es entsteht eine größere Narbe, die jedoch vom umliegenden Haar verdeckt wird.
Nach der Entnahme werden die Transplantate präpariert. Währenddessen können Sie eine Pause machen und sich ausruhen.

Anschließend wird der Transplantationsbereich vorbereitet. Mit unregelmäßig verteilten kleinen Schnitten setzt Ihr Chirurg sogenannte Empfängerkanäle, in die dann die follikulären Einheiten in optimaler Haarwuchsrichtung eingebracht werden. In kahlen Gebieten setzen wir zunächst alle Kanäle, bevor die Grafts mit einer Pinzette in diese eingesetzt werden. Ist noch Resthaar vorhanden, kommt die sogenannte „Stick-and-Place“-Technik zum Einsatz: Nach jedem Schnitt wird direkt eine follikuläre Einheit eingesetzt. Wird der Haaransatz aufgefüllt, achten wir darauf, dass der neue Haaransatz Ihrem Alter entsprechend und somit natürlich wirkt. Auf diese Weise erhalten wir ein harmonisches Gesamtbild. Ihre Vitalparameter werden während des gesamten Eingriffs überwacht.

Je nach Behandlungsumfang und gewählter Methode beträgt die OP-Dauer etwa drei bis acht Stunden.

  • fut methode haartransplantation 1
  • fut methode haartransplantation 2
  • fut methode haartransplantation 3
  • fut methode haartransplantation 4
Fakten zur Haartransplantation FUT
Für wen geeignet? eher Langhaarträger
Behandlungsmethode: FUT
Behandlungsdauer: je nach Graftanzahl und Region 3-6 Stunden
Betäubung: Lokalanästhetikum
Nachsorge: 2 Wochen, 6 Monate und 12 Monate nach Behandlung
Klinikaufenthalt: 0-1 Tag (ambulant)
Gesellschaftsfähig: sofort, 7-10 Tage Urlaub einplanen, 14 Tage lang ist die Behandlung zu sehen
Urlaubsempfehlung: 7-10 Tage
Schmerzen nach Behandlung: mittelgradig / gering
Was tun wir bei der Nachsorge gegen die Schmerzen?: schmerzstillende Mittel
Kosten: ab 3.000 EUR

Die hier aufgeführten Preise sind Richtwerte. Erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch können die Kosten der Behandlung verlässlich festgelegt werden, abhängig von den individuellen Umständen.

Die Nachsorge

Nach der Transplantation folgt eine medizinische Kopfwäsche. Nun wird der behandelte Bereich steril abgedeckt. Im Anschluss an eine kurze Ruhepause entlassen wir Sie nach Hause. Aus Sicherheitsgründen legen wir Ihnen ans Herz, nicht selbst zu fahren. Besonders dann, wenn Sie ein Beruhigungsmittel erhalten haben.

Außerdem erhalten Sie von uns:

  • ein medizinisches Shampoo zur Haarpflege während der ersten Tage,
  • eine Salbe zur Wundpflege,
  • ein kühlendes Kopfhautspray gegen den im Heilungsverlauf auftretenden Juckreiz,
  • ein aufblasbares Nackenkissen für den Nachtschlaf.

Am ersten Tag nach Ihrer Haarverpflanzung bitten wir Sie zur Nachuntersuchung und zum Verbandswechsel. Je nach ausgeübter Tätigkeit können Sie bereits heute wieder zur Arbeit gehen.
Mechanische Reize an den behandelten Bereichen wirken sich ungünstig auf die Wundheilung aus.

Sie können den Heilungsprozess positiv beeinflussen, indem Sie während der ersten Zeit:

  • Kratzen und Kopfbedeckungen vermeiden,
  • Oberteile tragen, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen,
  • unter Verwendung des aufblasbaren Kissens auf der Seite oder dem Rücken schlafen.

Ab dem vierten Tag können Sie Ihr Haar wieder mit einem milden Shampoo waschen. Nach einer FUE-Transplantation bilden sich in den ersten Tagen kleine schorfige Krusten an den Entnahmestellen. Diese lösen sich von allein und verheilen in der Regel binnen ein bis zwei Wochen. Etwa zehn Tage nach einer FUT-Entnahme werden die Fäden im Spendeareal gezogen.

Sportliche Aktivitäten können je nach Behandlungsausmaß und ausgeübter Belastung etwa ein bis drei Wochen nach dem Eingriff wieder ausgeführt werden. Auch Sonnenbäder sollten Sie erst nach einer gewissen Zeit wieder nehmen.
Während eines abschließenden Nachsorgetermins besprechen wir das Ergebnis Ihrer Haartransplantation und stellen einen Vorher-Nachher-Vergleich an.

Haargenaue Ergebnisse 

Wir finden die Ursache Ihres Haarausfalls heraus!

Durch eine sog. Trichoskopie (digitale Haaranalyse-Methode) werden Bilder von Haaren und Kopfhaut erstellt. Mittels dieser Aufnahmen werden verschiedenste Bereiche und Werte beurteilt. Für diese Form der Analyse arbeiten wir gemeinsam mit der Firma TrichoLAB, einem FotoFinder-Labor, das sich auf die Diagnostik von Haar- und Kopfhauterkrankungen spezialisiert hat. Dadurch ermöglichen wir Ihnen eine umfassende Haaranalyse und schaffen eine sichere Diagnosestellung.


Welche Risiken birgt eine Haartransplantation?

Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff kann es auch bei einer Haarverpflanzung zu Komplikationen kommen, die sich trotz sorgfältigster Vorbereitung und Durchführung nicht immer vermeiden lassen.
Während der Transplantation können leichte Blutungen entstehen. Diese sind völlig normal und problemlos zu stillen.

In manchen Fällen können direkt nach der Behandlung Kopf-, Wundschmerzen oder Schwellungen auftreten, die binnen weniger Tagen abklingen. Im Spende- und Implantationsbereich können durch die Reizung von Nerven Sensibilitätsstörungen entstehen, die jedoch in den folgenden Wochen wieder verschwinden.
In sehr seltenen Fällen können Wundheilungsstörungen oder Infektionen dazu führen, dass Transplantate nicht richtig anwachsen.

Dank guter Vorbereitung, jahrzehntelanger Erfahrung und der Kompetenz unseres hoch qualifizierten Teams kommen Komplikationen in unserer Klinik nur äußerst selten vor. Und falls es doch einmal zu einer unerwünschten Begleiterscheinung kommt, finden wir auch dafür gemeinsam eine Lösung. Wir lassen Sie nicht im Stich!

Alternativen zur Haartransplantation

Eine Haartransplantation sollte gut durchdacht und gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt Schritt für Schritt geplant sein. Bei einem Erstgespräch wird Ihre aktuelle Haarsituation genau festgestellt und ebenso abgewägt, ob ein operativer Eingriff überhaupt notwendig ist – da es effektive Alternativen zu einer Haartransplantation gibt.

Für Menschen, die so gut wie keine Haare mehr haben – oder gar eine komplette Glatzenbildung – ist die nicht-chirurgische Behandlung über eine Mikrohaarpigmentierung interessant. Diese Pigmentierung bietet Patienten eine nachhaltig visuelle Haarverdichtung ganz ohne operativen Eingriff! Bei dieser Methode wird immer dünner werdendem Haar oder kahlen Stellen an der Kopfhaut eine optische Dichte verliehen oder die Illusion einer Frisur mit engem Summenschnitt auf vermittelt, sofern der Patient eine Vollglatze hat.

Ebenso empfehlen unsere Ärzte und Chirurgen, sich über weitere Behandlungsformen als Ergänzung von Haartransplantationen zu informieren. Gesunde und starke Haarwurzeln sind die Basis für gesundes und dichtes Haar. Diesbezüglich wird eine ausreichende Versorgung wichtiger Nährstoffe empfohlen. In unserer Schönheitsklinik für ästhetische und kosmetische Chirurgie bieten wir drei ebenso moderne wie schonende Verfahren an, um Ihren Haarwurzeln Stärke und Kraft zu verleihen: Die PRP-Behandlung, die Mesotherapie und die Quellgastherapie. Einzeln oder als Kombination können diese Behandlungen effektiv helfen, Haarausfall entgegenzuwirken oder diesem vorzubeugen. Sie stellen eine umfassende und wirksame Ergänzung zur Haartransplantation dar.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch mit unseren Experten-Beratern. Gerne können Sie uns per Telefon, Video-Call (Online-Sprechstunde), WhatsApp oder E-Mail kontaktieren. Wir sind gerne für Sie da!

Haartransplantationen im Ausland 

proaesthetic heidelberg team christian wimmer

Die Zahl der Kliniken im Ausland, die Haartransplantationen anbieten, hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Der Hauptgrund, warum sich Menschen für eine Haartransplantation im Ausland entscheiden, liegt dabei in den günstigeren Behandlungspreisen.

Wie sich Haartransplantationen im Ausland von denen in Deutschland unterscheiden und was es zu beachten gilt, darauf gehen wir im Interview mit unserem erfahrenen Senior Haar-Berater Christian Wimmer ein.

Herr Wimmer, viele Menschen, die von Haarausfall betroffen sind, überlegen, für eine Haartransplantation ins Ausland zu reisen, bspw. in die Türkei oder nach Albanien. Gibt es denn grundsätzlich Unterschiede zwischen den Angeboten der Kliniken im In- und Ausland?

Christian Wimmer: In meinen Beratungsgesprächen werde ich des Öfteren darauf angesprochen, warum man denn eine Behandlung nicht zu günstigeren Konditionen im Ausland durchführen lassen sollte.

Wenn man einmal von Unterschieden wie Hygienevorschriften, Zeitaufwand oder Erreichbarkeit absieht, ist ein Vergleich von Kliniken in Deutschland mit denen im Ausland schwierig, da sie sich grundsätzlich in Angebot und Zielsetzung unterscheiden. Während die meisten ausländischen Kliniken in erster Linie auf eine Einmalbehandlung setzen, liegt bei renommierten Kliniken im Inland der Schwerpunkt auf der Begleitung des Patienten.


„Schwerpunkt auf Begleitung des Patienten“ — Können Sie uns das näher erläutern? 

Christian Wimmer: Der Preis für eine Haartransplantation wird wesentlich von der verwendeten Entnahmemethode sowie der Anzahl der verpflanzten Grafts bestimmt. Je mehr Grafts verpflanzt werden, desto höher der Preis. Ein Graft besteht dabei aus bis zu 5 Haarfollikeln, die aus dem Spendeareal in das Empfängerareal verpflanzt werden.

Gerade im Ausland ist es daher im Interesse der Kliniken, möglichst umfangreiche Behandlungen mit einer großen Anzahl an verpflanzten Grafts anzubieten. Nicht selten werden dabei sogar sogenannte „Megasessions“ angeboten, in denen bis zu 5.000 Grafts auf einmal entnommen und verpflanzt werden. Hintergrund ist einfach der, dass der Patient in der Regel nur einmal kurz vor Ort ist und sich weder davor noch danach zur Beratung oder Behandlung an die Klinik wendet. Der Patient ist für die Klinik also meist ein kurzfristiges Einmalgeschäft, eine langfristige Behandlungsplanung findet in der Regel nicht statt.

In renommierten inländischen Kliniken liegt der Schwerpunkt dagegen auf der Begleitung des Patienten, was ja ein wesentlicher Bestandteil der Medizin ist. Denn der Haarausfall stoppt nicht einfach nach der Haartransplantation. Daher liegt der Fokus auf einer langfristigen Betrachtung und Planung. Dafür wird oftmals auch auf Behandlungskombinationen zurückgegriffen, um dadurch ein Ergebnis zu erzielen, dass dem Patienten eben möglichst lange ein ästhetisches und zufriedenstellendes Ergebnis bietet.


Ist es bei Haarausfall nicht sinnvoll, möglichst viele Grafts zu verpflanzen?

Christian Wimmer: Das klingt natürlich zunächst einmal sinnvoll, ist aber gleich auf mehreren Ebenen problematisch.

Da für eine Haartransplantation nur das eigene Kopfhaar genutzt werden kann, ist die Zahl der Grafts, die verpflanzt werden können, grundsätzlich limitiert. Entnimmt man zu viele Grafts, schafft man neue Lücken. Verpflanzt man alle verfügbaren Grafts auf einmal, besteht keine Möglichkeit mehr, zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nachzuarbeiten, wenn der Haarausfall weiter voranschreitet. Ziel muss es daher sein, mit den vorhandenen Spenderhaaren langfristig zu planen. Diese Planung kommt bei ausländischen Kliniken oftmals zu kurz.

Daneben ist die Verpflanzung einer sehr großen Anzahl von Grafts auch eine Belastung für den Körper, bedeutet Stress für den Haarkranz und bedarf daher einer umfassenden Planung.


Was spricht denn ganz konkret dafür, sich für eine Behandlung in einer renommierten Klinik in Deutschland zu entscheiden?

Christian Wimmer: Es gibt aus meiner Sicht gleich mehrere Gründe, die für eine Behandlung bei einem professionellen und erfahrenen Anbieter in Deutschland sprechen. Da wären unter anderem die Nähe zur Klinik, die umfangreichen Auflagen und Hygienevorschriften in Deutschland, der geringere zeitliche Aufwand sowie die Betreuung nach der Behandlung insbesondere bei Nachfragen, Problemen oder auch Komplikationen zu nennen. Hervorzuheben ist aus meiner Sicht aber vor allem die Beratung vor dem eigentlichen Eingriff.

Uns bei der proaesthetic ist es wichtig, ein maßgeschneidertes Konzept basierend auf der individuellen Ausgangssituation sowie den Wünschen und Vorstellungen eines Patienten zusammenzustellen – und dafür nehmen wir uns vorab auch die notwendige Beratungszeit. Bei uns gibt es keine Massenabfertigung, wie es bei Billigangeboten, egal ob im Inland oder Ausland, häufig der Fall ist.

Es ist uns wichtig, vorab durch eine Analyse der Ausgangssituation zu erforschen, worauf der Haarausfall zurückzuführen ist, um den Patienten umfassend über die Behandlungsoptionen beraten zu können. Daher verfügen wir über die technische Ausstattung, um eine umfangreiche Haaranalyse durchführen zu können. Denn in manchen Fällen ist der Haarausfall auf Ursachen zurückzuführen, die zunächst einmal behandelt werden müssen, um in Anschluss daran das Ausmaß des Haarverlustes beurteilen zu können.

Wir setzen zudem auf eine offene und ehrliche Beratung. Auch wenn sich natürlich jeder Betroffene wieder ein volles Haupthaar ohne jede Lücke wünscht – wir erläutern jedem Patienten, welche Ziele aufgrund seiner Ausgangssituation realisierbar sind, aber auch, wo die Grenzen der Behandlung liegen. In manchen Fällen raten wir auch von einer Haartransplantation ab. All das kommt bei ausländischen Anbietern aufgrund der limitierten Zeit vor Ort zu kurz.


Herr Wimmer, was gilt es grundsätzlich bei der Wahl der Klinik beachten?

Christian Wimmer: Meines Erachtens gibt es bei der Wahl der Klinik verschiedene Kriterien berücksichtigen – egal, ob die Klinik im In- oder Ausland liegt. Dazu gehören eine umfassende Erfahrung im Bereich der Haartransplantationen, eine gründliche und ehrliche Beratung des Patienten und eine professionelle und hochwertige Betreuung vor, während und nach dem Eingriff.
Darüber hinaus empfehle ich, auch die Frage der Erreichbarkeit der Klinik bei Fragen oder im Falle von Komplikationen, den Umfang der Auflagen und Hygienevorschriften im jeweiligen Land zu stellen.

Nicht zuletzt ist es wichtig, dass die Kosten transparent aufgeschlüsselt sind, sodass der Patient jederzeit genau im Blick hat, was an Ausgaben für die Behandlung auf ihn zukommt.

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Unsere Ärzte für Ästhetische Medizin und Eigenhaartransplantation, Christopher Chrissostomou und Fr. Dr. Eisenbrandt, beantworten die am häufig gestelltesten Fragen unserer Patientinnen und Patienten zum Thema “Eigenhaartransplantation”. Haben Sie noch weitere Fragen? Sprechen Sie uns einfach an!

aerzte chirurgen proaesthetic schoenheitsklinik dr chrissostomou

Christopher Chrissostomou

Ästhetische Medizin, Eigenhaartransplantation

 

aerzte chirurgen proaesthetic schoenheitsklinik dr med franziska eisenbrandt

Dr. med. Franziska Eisenbrandt

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie,
Schwerpunkt Lipödem Behandlung, Julie Horne Russian Lips, Eigenhaartransplantation

 

aerzte chirurgen proaesthetic schoenheitsklinik dr med yohan ko

Dr. med. Yohan Ko

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie,
Schwerpunkt auf operative Behandlungen, Unterspritzungen sowie Eigenhaartransplantation

  • Was für Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

    Wir möchten Ihnen dabei helfen, das Beste aus sich zu machen. Auf keinen Fall soll dies an den Finanzen scheitern. Deshalb bieten wir Ihnen bequeme monatliche Ratenzahlungen an. Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich und stellen Ihnen mögliche Finanzierungsmodelle vor. Sprechen Sie uns einfach an!

  • Worauf sollte ich bei der Klinikauswahl achten?

    Wie bei jedem anderen Eingriff sind die wichtigsten Faktoren: Viel Erfahrung und Expertise im Bereich der Haarchirurgie seitens des Arztes und seines Teams sowie die gute Erreichbarkeit für Behandlungs- und Nachsorgetermine.

  • Wie lange dauert eine Haartransplantation?

    In Abhängigkeit von der Entnahmemethode und der Anzahl der zu verpflanzenden Grafts etwa drei bis acht Stunden.

  • Ist das Spendeareal nach der Transplantation sichtbar?

    Das kommt auf die Technik und Ihre Haarlänge an. Bei der FUT-Methode ist der Spendebereich ab einer Haarlänge von etwa einem Zentimeter nicht mehr zu erkennen. Bei der FUE-Technik ist es dagegen oft nötig, die Entnahmestelle zu rasieren. Je nachdem, welche Haarlänge Sie am übrigen Kopf tragen, kann die rasierte Fläche eine Weile erkennbar sein.

  • Ist eine Haartransplantation auch bei einer Vollglatze möglich?

    Sofern noch genug Resthaar im Haarkranz zur Verpflanzung verfügbar ist, ist dies kein Problem. Bereits örtliche Verpflanzungen im Stirnhaarbereich können zu einer ästhetischen Verbesserung führen.

  • Lassen sich mit einer Haartransplantation Geheimratsecken auffüllen?

    Ja, diese können wir dauerhaft auffüllen. Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, ist es hierbei enorm wichtig, die natürliche Haarlinie, das Alter und die voraussichtliche Haarentwicklung des Patienten zu berücksichtigen.

  • Gibt es Unterschiede bei einer Transplantation für Männer und Frauen?

    Generell nicht. Die Unterschiede bei der Behandlung sind in der Ursache und der Lokalisation des Haarverlustes zu finden. Während Frauen zu gleichmäßig auf den gesamten Kopf verteiltem Ausfall neigen, zeigen sich bei Männern Geheimratsecken, Glatze und Tonsur. Damit die Haartransplantation einen langfristigen Erfolg halten kann, muss die Ursache des Verlustes – sofern möglich – behoben werden. Diese kann vielfältig sein und ist nicht immer für beide Geschlechter gleich behandelbar. Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihrem individuellen Fall.

  • Was ist, wenn zu wenig Eigenhaar zur Transplantation vorhanden ist?

    Sind nur einige wenige Haare vorhanden, können nur kleinere Behandlungen durchgeführt werden. Je nach Beschaffenheit können bei Männern auch Haare vom oberen Brustbereich oder den Waden transplantiert werden.

  • Können Fremdhaare transplantiert werden?

    Nein, das ist nicht möglich.

  • Kann eine Haartransplantation im Rahmen medizinischer Behandlungen durchgeführt werden?

    Ja, eine Haarverpflanzung ist zum Beispiel auch nach Unfällen oder Verbrennungen möglich, die eine Verletzung im Kopfbereich zur Folge haben. Entscheidend ist, dass alle Wunden verheilt sind. Dann sollte die Kopfhaut ausgiebig untersucht werden. Je nach Art und Ausmaß der Verletzung kann es sein, dass eine Haartransplantation die optimale Behandlungsform ist oder wir im Sinne des Patienten sogar davon abraten.

  • Wann fangen die transplantierten Haare an zu wachsen?

    Nach der Abheilungsphase fallen sie zunächst oftmals aus. Nach etwa zwei bis vier Monaten beginnen dann die verpflanzten Follikel mit der Bildung neuer Haare. Das Endergebnis ist deshalb erst nach etwa einem Jahr erreicht.

  • Kann ich verpflanztes Haar weiter färben und föhnen?

    Unmittelbar nach der Transplantation sollten Sie Ihrer Kopfhaut eine kurze Ruhepause gönnen. Danach können Sie Ihr Haar frisieren und färben, wie Sie es möchten.

  • Kann die Wirkung einer Haartransplantation verstärkt werden?

    Für ein gutes Haarwachstum ist es wichtig, dass die Haarwurzeln stets ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Wir empfehlen deshalb als Ergänzung eine PRP-Behandlung oder Mesotherapie. Mehr zu diesen Methoden finden Sie hier. Eine Mikrohaarpigmentierung kann zudem die optische Verdichtung der Haare verstärken.

  • Bilden sich Narben nach einer Haartransplantation?

    Das kommt darauf an, mit welcher Methode die Grafts entnommen wurden. Bei der FUT-Technik, bei der ein Hautstreifen entnommen wird, kommt es zu einer länglichen Narbe am Hinterkopf. Dank modernster technischer Ausstattung und unserer langjährigen Erfahrung ist diese jedoch sehr schmal und kann vom umliegenden Haar verdeckt werden, sobald es mehr als einen Zentimeter Länge hat. Bei der FUE-Methode entstehen kaum bis gar keine Narben.

    Entscheidend sind neben der Entnahmemethode und einer präzisen chirurgischen Arbeit auch die anschließende Schonung und entsprechende Pflege der Kopfhaut. Während eines unverbindlichen Vorgesprächs klären wir Sie hierzu ausführlich auf.

  • Ab welchem Alter wird eine Haartransplantation durchgeführt?

    Aus medizinischer Sicht gibt es keine Altersgrenze. Da der Eingriff unter örtlicher Betäubung stattfindet, ist er auch für ältere Patienten nicht belastend. Wichtig ist allerdings der moralische und ethische Aspekt.

    Wie alle seriösen Fachkliniken konzentriert sich auch die proaesthetic auf die Analyse der Ursache für den Haarverlust. Bei vorübergehenden, zum Beispiel hormonellen Störungen und Schwächen des Immunsystems nehmen wir Abstand von dieser Behandlungsmöglichkeit. Ebenso bei besonders jungen Patienten, da sich die meisten Ursachen hier einfach therapieren lassen und der Körper mit der Vollendung der Pubertät in den meisten Fällen mit natürlichem und gesundem Haarwachstum fortfährt. In Fällen von unfallbedingter oder anderweitig nicht behandelbarer Haarlosigkeit kann eine Haartransplantation jedoch auch bei sehr jungen Menschen durchgeführt werden. Wir beraten jeden Patienten individuell und ausführlich, unabhängig vom Alter.

  • Kann ich nach dem Eingriff selbst mit dem Auto nach Hause fahren?

    Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie darum, sich von einem Angehörigen abholen zu lassen oder ein Taxi zu nehmen. Insbesondere dann, wenn Sie ein Beruhigungsmittel erhalten haben.

  • Ist eine Haartransplantation die einzige Lösung?

    Nicht immer. Sie ist häufig, vor allem bei genetisch bedingtem Haarausfall, die einzige langfristige Lösung. Manchmal sind jedoch andere Maßnahmen, wie etwa eine Haarpigmentierung, sinnvoller. Hin und wieder kommt es vor, dass sie sogar ausgeschlossen werden muss. Fällt zum Beispiel im Rahmen einer Chemotherapie ein Teil des Haares aus, raten wir von einer Verpflanzung ab, da die Haare nach der Behandlung meist vollständig nachwachsen. Dasselbe gilt für Patienten, bei denen die Ursache in einem Nährstoffmangel oder einer Hormonschwankung liegt. Entscheidend ist deshalb eine sichere Diagnosestellung.

Haar-Konfigurator: Schritt für Schritt Ihre Haartransplantation planen!

Ihre Behandungsmöglichkeiten im Überblick

Möchten Sie ganz unverbindlich wissen, welche Transplantationsmethode für Sie die richtige ist und welche Kosten auf Sie zukommen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick auf unseren Haar-Konfigurator!

proaesthetic-haar-konfigurator-teaser

Haar-Konfigurator

5 Standorte für Ihre Haartransplantation: Heidelberg, Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg

Klinikzentrum, Kliniken und Beratungszentren

Um unsere Patienten in den Städten Heidelberg, Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg optimal beraten und behandeln zu können, stehen wir an diesen Standorten persönlich für Sie zur Verfügung.

Kleinere Behandlungen und die komplette Bandbreite der Beratung können wir Ihnen an den Standorten Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg bieten. Große Eingriffe werden in unserem Neubau im Klinik-Zentrum in Heidelberg durchgeführt.