Über 45.000 erfolgreiche Behandlungen in 24 Jahrenproaesthetic Heidelberg
Beratungstermin vereinbaren Infomaterial anfordern

Facelifting - Operationsmethoden

Facelifting Operation

Operationsmethoden zu Facelifting

Mini-Facelifting

Bei einem Minilifting (auch Model-Liftung genannt) wird die Haut nur in einem kleinen Bereich des Gesichts gestrafft, z.B. am Kinn, Hals oder an der seitlichen Augenpartie. Unter Experten gilt das Minilifting eigentlich als überholt. Es hält nur kurze Zeit an und eignet sich - wenn überhaupt - am ehesten für junge Patienten. Einem störenden kleines Fettdepot unter dem Kinn kann zum Beispiel mit einer Ultraschall-Liposuktion besser zu Leibe gerückt werden.

SMAS-Facelifting

Als SMAS-Lifting (superficial musculo aponeurotic system = oberflächliche Bindegewebsschicht) werden alle Techniken bezeichnet, bei denen Muskeln, Binde- und Fettgewebe angehoben und neu geformt werden. Die Haut wird von der SMAS-Schicht und diese wiederum von der darunterliegenden Schicht freigelegt. Nach der Straffung kann die Haut wieder darübergelegt und vernäht werden, ohne sie übermäßig ziehen zu müssen. Auch Kinn- und Halspartie können auf diese Weise gestrafft werden.

Midfacelifting

Es hebt die erschlafften Züge im mittleren Bereich des Gesichtes an. Durch einen Schnitt, der bis unter die Unterlider reicht, kann das hängende Gewebe der Wangen gestrafft werden. Nach unten zeigende Mundwinkel und Nasolabialfalten lassen sich mit diesem Facelifting mildern.

Tiefenschicht-Facelifting

Haut, Muskeln und das darunterliegende Gewebe werden bis auf die Knochenhaut freigelegt. Untersuchungen haben ergeben, dass der Effekt nicht wirklich besser ist als bei einem Standard-SMAS-Facelifting. Darüber hinaus verheilen die Wunden langsamer und es entstehen häufiger Komplikationen. Am meisten zu denken geben sollte Ihnen jedoch die Tatsache, dass in dieser tiefen Schicht auch sensible Nervenbahnen verlaufen, die unsere Mimik bestimmen.

Bio-Facelifting

Der Begriff "Bio-Lifting" ist etwas irreführend und hat nichts mit einer möglicherweise besonders natürlichen Methode zu tun. Er bezieht sich auf den Umstand, dass bei diesem Lifting meist Fibrinkleber zum Einsatz kommt und die verschiedenen gestrafften Schichten nicht genäht werden. Fibrin, ein körpereigener Gerinnungsstoff, bewirkt, dass das Blut gerinnt und die Wunden sich schließen. Blutergüsse sind daher bei dieser Vorgehensweise seltener.

Fadenlifting

Die Heidelberger Klinik proaesthetic bietet nun auch das beliebte Fadenlifting an. Diese Methode des Faceliftings kommt ohne Operation aus.

Die Operation

Vor und während des Faceliftings erhalten Sie beruhigende Medikamente. Mit Ihrem Arzt entscheiden Sie bereits vorab, welche Art von Narkose die beste für Sie ist: Je nach Größe des Faceliftings und entsprechend Ihrer Persönlichkeit wird der Eingriff unter Lokalanästhesie, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt. Lokal betäubt werden Sie nur bei kleinen Eingriffen.

Die Dämmerschlafnarkose hat den Vorteil, dass Sie alles um sich herum vergessen und dabei selbstständig weiteratmen. Unser Operateur kann seine Arbeit besser kontrollieren, weil Ihre Mimik und auch der Muskeltonus bestehen bleiben. Bei einer Vollnarkose hingegen sind Sie völlig regungslos und werden beatmet. Während des Faceliftings werden Sie von verschiedenen Monitoren überwacht, die Ihre Herzfunktionen, Ihren Blutdruck, Puls und die Menge an Sauerstoff, die in Ihrem Blut ist, überprüfen.

Auf Grund vieler individueller Faktoren werden nicht bei jedem Menschen die selben Ergebnisse bei einem Facelifting erzielt. Unser Spezialist wird im Vorfeld mit Ihnen die chirurgische Technik auswählen, von der er überzeugt ist, dass sie das beste Ergebnis für Sie erreichen wird.

Die meisten Schnitte werden bei einem Facelifting hinter dem Haaransatz und innerhalb der natürlichen Konturen vor und hinter den Ohren gesetzt. Je nach Eingriff kann es auch einen kleinen Schnitt unter dem Kinn geben. Durch die seitlichen Schnitte kann der Arzt die Haut vom darunterliegenden Gewebe, soweit es für die entsprechende Technik notwendig ist, befreien. Nachdem die Haut zurückgezogen wurde, kann der Überschuss entfernt werden und die SMAS-Schicht gestrafft werden. Durch einen kleinen Schnitt unter dem Kinn kann Fettgewebe in diesem Bereich entfernt und hervortretende Muskelstränge am Hals geglättet werden.

Wenn die Operation vorüber ist, werden Sie in einen Aufwachraum gebracht, wo Sie weiterhin sorgfältig überwacht werden. In manchen Fällen werden Sie kleine Schläuche unter der Haut haben, durch die Wundflüssigkeit abtransportiert wird, die sich dort ansonsten ansammeln würde. Diese Schläuche werden Sie allerdings kaum spüren. Tatsächlich berichten Facelifting-Patienten von erstaunlich wenig Schmerzen und Unbehagen nach dem Eingriff.

Während Mini-Faceliftings ambulant durchgeführt werden können, müssen Sie sich nach einem kompletten Facelifting auf einen stationären Aufenthalt von ca. zwei Tagen einstellen.




Ja, bitte informieren Sie mich unverbindlich.



Unser festes Versprechen an Sie: Ihre Daten werden an keine dritte Person weitergegeben.

Heidelberger Schönheitsklinik ist Testsieger
Bewertung wird geladen...
Chirurgie
in Heidelberg