Micohaar | Haarpigmentierung

Haarausfall Typen und Auslöser

Um Haarausfall erfolgreich zu behandeln, ist es wichtig, zunächst den Auslöser und damit den Typ des Haarausfalls 
zu bestimmen. Neben seltenen Sonderformen sind am häufigsten:

  • Androgenetischer Haarausfall (Haarausfall durch genetische Veranlagung)
    Diese vererbte Form des Haarausfalls tritt durch eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln auf 
männliche Sexualhormone (Testosteron) auf. Geheimratsecken, Tonsurbildung, hohe Stirn sind 
die häufigsten Erscheinungsformen. 
  • Alopezia areata (Kreisrunder Haarausfall)
    Hier wird eine Störung des Immunsystems vermutet, die die Haare in einem oder mehreren, oft 
kreisrunden Arealen ausfallen lässt. 
  • Diffuse Alopezie (Diffuser Haarausfall)
    Infekte, Stress, hormonelle Schwankungen, Mangelerscheinungen, Nebenwirkungen von Medikamenten: 
Die Ursachen für den diffusen Haarausfall sind vielfältig. Das Haar ist insgesamt dünner und schütterer, 
bis in Extremfällen sogar die Kopfhaut sichtbar wird.
Kontakt Infomaterial