Schönheitsklinik für ästhetische und kosmetische Chirurgie seit 1993.

fettabsaugung liposuktion schoenheitsklinik proaesthetic header

Fettabsaugung

Für eine perfekte Silhouette!

Ihr perfekter Körper – damit Sie sich wohlfühlen.

  • 1 Behandlungen

  • 1 Jahre Erfahrung

  • seit 1 Schönheitschirurgie

Fettabsaugung: Liposuktion für einen flachen Bauch

Es gibt Körperregionen, die trotz regelmäßigem Sport, gesunder Ernährung und Diäten nicht die Form annehmen, die wir uns wünschen. Egal wie sehr wir uns bemühen, die dort sitzenden Fettpolster wollen einfach nicht verschwinden. Das kann für Betroffene sehr frustrierend sein. In solchen Fällen kann eine Fettabsaugung (Liposuktion) den gewünschten Erfolg bringen.

Eine Liposuktion ist eine zuverlässige und bewährte Behandlungsmethode, um Fettzellen dauerhaft zu entfernen und eine schöne Silhouette zu formen. Sie gehört zu den häufigsten Eingriffen in der ästhetischen Chirurgie und erfordert vom behandelnden Chirurgen viel Geschick, ein ästhetisches Auge und jahrelange Erfahrung.

FAKTEN ZUR FETTABSAUGUNG
Für wen geeignet? Frauen und Männer
Behandlungsdauer: 1 bis 3 Stunden
Betäubung: Lokalanästhetikum/ Vollnakose
Nachsorge: 1 Woche, 2 Wochen, 6 Monate und 12 Monate nach Behandlung
Klinikaufenthalt: evtl. 1-2 Übernachtungen
Gesellschaftsfähig: nach 1-2 Wochen
Urlaubsempfehlung: 7 Tage
Kurzzeitige Behandlungsfolgen: Schwellungen und Hämatombildung möglich.
Häufigste Komplikationen: Unregelmäßige Hautkontur oder Entstehung von Dellen
Schmerzen nach Behandlung: ähnlich wie bei einem Muskelkater
Was tun wir bei der Nachsorge gegen die Schmerzen? bei Bedarf schmerzstillende Mittel
Kosten: ab 2.100 EUR

Die hier aufgeführten Preise sind Richtwerte. Erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch können die Kosten der Behandlung verlässlich festgelegt werden, abhängig von den individuellen Umständen.

Echte Patienten und Ihre Erfahrungen

Von Mensch zu Mensch.

Erfahrungsberichte von unseren Patienten bestärken unsere Philosophie und zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ihr Wohlbefinden ist für uns eine Herzensangelegenheit. Somit möchten wir Ihnen mit höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards, innovativen Behandlungsmethoden, hochmoderner Medizintechnik und top qualifizierten Chirurgen und Ärzten sowie einem freundlichen Fachklinikpersonal ein positives Erlebnis in unserer Schönheitsklinik bieten. Wer kann uns und unsere Arbeit besser beschreiben als unsere Patienten? Echte Rezensionen zu unseren Behandlungen in der Klinik helfen potenziellen Neupatienten eine geeignete Entscheidung zu treffen.

Gründe und Vorteile einer Fettabsaugung

Wenn Fettdepots durch Diäten, gesunde Ernährung und Sport nicht wie gewünscht oder nicht schnell genug schwinden, kann eine Liposuktion eine geeignete Methode sein, die gewünschte Körperform nachhaltig zu erreichen. Die häufigsten Stellen für eine Fettabsaugung sind der Bauch, die Hüften, Reiterhosen und die Oberschenkel. Aber auch im Gesicht, an Armen, Po oder der Brust lassen sich unerwünschte Fetteinlagerungen beseitigen.

Auch wenn eine Eigenfettbehandlung gewünscht wird, um Volumen in bestimmten Körperzonen, wie beispielsweise am Po oder der Brust, zu erzeugen oder Falten im Gesicht zu behandeln, wird zur Gewinnung des Eigenfetts eine Liposuktion durchgeführt. Außerdem wird sie zur Unterstützung verschiedener ästhetischer Behandlungen angewandt. So wird eine Bauchdeckenstraffung oder eine Gynäkomastie oftmals mit einer Fettabsaugung kombiniert, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

In seltenen Fällen ist ein Lipödem der Grund, sich für eine Fettabsaugung zu entscheiden. Bei einem Lipödem handelt es sich um eine angeborene Fettverteilungsstörung. Diese äußert sich unter anderem durch Fettansammlungen, das Anschwellen von Armen oder Beinen im Tagesverlauf, Druckempfindlichkeit und blauen Flecken schon bei leichten Stößen.

Eine Fettabsaugung ist allerdings nicht geeignet, eine Diät zu ersetzen. Während der Operation können maximal zwischen drei und fünf Liter Fett abgesaugt werden.

proaesthetic - zum Wohlfühlen schön!

Weil es um Sie geht.

Verlieben Sie sich neu in Ihren Körper – jeden Tag aufs neue. Wir sind für Sie da, mit über 27 Jahren Erfahrung und über 50.000 Behandlungen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 09:00 bis 14:00 Uhr

proaesthetic beratung vereinbaren

Methoden der Fettabsaugung

Es gibt verschiedene Methoden das Fett aus dem Körper zu entfernen, aber sie haben alle etwas gemeinsam: Die Fettzellen werden mittels einer Kanüle abgesaugt, die über kleine Schnitte in der Haut eingeführt wird. Die OP-Methoden unterscheiden sich in Aufwand, Belastung für den Körper und möglichen ästhetischen Ergebnissen. Wir erläutern Ihnen im Rahmen des Beratungsgespräches welche Behandlungsmethode wir Ihnen individuell empfehlen.

Wir verwenden bei nahezu allen Verfahren eine Tumeszenz-Lösung. Diese Lösung besteht aus isotonischer Kochsalzlösung, die mit Adrenalin und einem lokalen Narkosemittel versetzt wird. Sie lockert das Bindegewebe und das Fettgewebe auf, was das Absaugen erleichtert und schonender macht. Durch die in der Lösung enthaltenen Substanzen wird das Blutungs- und Nachblutungsrisiko verringert und Schmerzen während der Operation genommen sowie postoperativ deutlich vermindert.

Tumeszenz-Verfahren

Das Tumeszenz-Verfahren (Tumeszenz-Technik) ist das Standardverfahren bei Fettabsaugungen in Deutschland. Durch winzige Schnitte in den zu behandelnden Bereichen werden Kanülen geschoben, durch die die Tumeszenz-Lokalanästhesie eingebracht wird. Dadurch werden die Bindegewebsstränge aneinandergedrückt, damit sie beim späteren Absaugen nicht verletzt werden. Das Adrenalin sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und der Blutverlust während der OP sehr gering bleibt. Das Kochsalz weicht die Fettzellen auf und löst sie von Bindegewebe, Lymph- und Blutgefäßen sowie Nerven. Anschließend werden Flüssigkeit und Fettzellen mit einer Kanüle abgesaugt.

Die Tumeszenz-Liposuktion wird oft als Verfahren in lokaler Betäubung, ergänzt mit einem leichten Dämmerschlaf, durchgeführt. So kann der Patient während der Operation bewegt und das Fettabsaugen gegebenenfalls sogar im Stehen abgeschlossen werden.

Wasserstrahlassistierte Fettabsaugung

Bei der wasserstrahlassistierten Liposuktion (WAL) wird über eine Doppelkanüle mit einem feinen Wasserstrahl das Fettgewebe unter der Haut gelöst und gleichzeitig die Wasser-Fett-Mischung sofort wieder abgesaugt. Bei dieser Methode muss vorab eine deutlich geringere Menge an Tumeszenz-Lösung injiziert werden, wodurch das Ergebnis schneller sichtbar wird. Der Chirurg kann die Veränderungen direkt erkennen und so gezielter arbeiten, womit auch Dellen und Unebenheiten entgegengewirkt wird. Mit der WAL-Methode können auch kleine oder schwierigere Areale sehr gut behandelt werden.

Ultraschall-Liposuktion

Auch bei einer Ultraschall-Liposuktion wird vorab eine Tumeszenz-Lösung eingespritzt. Danach wird in das betroffene Fettgewebe eine Kanüle eingeführt, die Schallwellen erzeugt, um die Fettzellen zum Platzen zu bringen. Fett und Tumeszenz-Lösung werden dann zusammen abgesaugt. Diese Behandlungsform eignet sich auch für Regionen mit festem Bindegewebe.

VASER®-Lipo

Die VASER®-Lipo ist eine moderne, ultraschallbasierte Methode zur Fettabsaugung, die sowohl bei kleineren Problemzonen als auch bei größeren Körperarealen zum Einsatz kommen kann.

Mit der VASER®-Lipo kann an den gewünschten Körperregionen das Fett nicht nur minimal-invasiv abgesaugt werden. Die moderne VASER®-Technologie bietet auch die Möglichkeit, Fettschichten direkt unter der Haut fein, schonend und konturengenau zu entfernen. In Körperregionen wie Armen, Beinen oder dem Bauch lassen sich so die Konturen der Muskelpartien modellieren und hervorheben. Daher spricht man in diesem Zusammenhang oftmals auch von Body Contouring, High Definition Lipo der HD Lipo. Der Einsatz einer VASER®-Lipo ist daher insbesondere geeignet für Fettpolster über den Muskeln, die sich auch mit einer Ernährungsumstellung oder gezieltem Training nicht entfernen lassen.

Bei der VASER®-Lipo kommt zum Auslösen der Fettzellen die Ultraschalltechnologie zum Einsatz. Zu Beginn der Behandlung wird auch hier eine Tumeszenz-Lösung in das zu behandelnde Areal eingespritzt. Danach werden durch kleinste Schnitte besonders feine Untraschallsonden eingeführt. Zur sanften Lösung der Fettzellen wird gepulster Ultraschall verwendet – die Energie wird hier nicht dauerhaft, sondern in kurzen, aufeinanderfolgenden Stößen abgegeben. Das umliegende Gewebe bleibt dadurch nahezu vollständig intakt. Im Anschluss daran wird das gelöste Fett und die Tumeszenz-Lösung mittels besonders dünner Kanülen entfernt.

Der Einsatz der VASER®-Technologie ist für den Patienten sehr risikoarm und schonend und hat zudem einen hautstraffenden Effekt. Aufgrund der sehr feinen, abgerundeten und dünnen Kanülen werden nur sehr kleine Einschnitte in die Haut notwendig. Es entstehen keine größeren Narben auf der Haut des Patienten. Zudem wird das umliegende Gewebe geschont und die behandelte Region kann sich schnell wieder erholen. Ausfall- und Heilungszeiten lassen sich somit für den Patienten deutlich verkürzen.

Vibrationslipolyse

Bei der Vibrationslipolyse (auch vibrationsassistierte Liposuktion oder Rütteltechnik genannt) wird nach der Injektion der Tumeszenz-Lösung die Absaugkanüle in leichte Schwingung versetzt, um die Fettzellen aus dem Gewebe zu lösen. Auch hier wird die Tumeszenz-Fett-Mischung direkt wieder abgesaugt. Die Vibrationslipolyse ist für das umliegende Gewebe sehr schonend, sodass sie auch bei schwierigen Problemzonen wie beispielsweise bei Knien oder Knöcheln geeignet ist.

Klassische Fettabsaugung

Die klassische Fettabsaugung gilt heute als veraltet. Da keine Flüssigkeit in das Gewebe eingebracht wird, saugt die Kanüle das Fett „trocken“ ab. Verletzungen des Gewebes, stärkerer Blutverlust und unschöne Dellen können die Folge sein.

Injektionslipolyse

Bei der Injektionslipolyse (umgangssprachlich auch „Fett-weg-Spritze“) wird ein spezielles Mittel in kleinere Problemzonen wie Fettdepots gespritzt. Der natürliche Wirkstoff zur Körperkonturierung und Hautstraffung heißt Phosphatidylcholin und stammt aus der Sojabohne. Er löst die Speicherfette in kleinere Moleküle auf und bindet diese an sich. Über das Blut gelangen sie zur Leber, wo sie schließlich abgebaut werden. Das Fett schmilzt geradezu weg. Wir arbeiten mit dem innovativen Michelangelo PDC PLUS Complex des namhaften Herstellers Rennaissance bta aus Italien.

Der Vorteil für unsere Patienten: Im Vergleich zu anderen Präparaten kommen Nebenwirkungen wie Rötungen, Schwellungen und Schmerzen nach der Behandlung bei diesem Produkt deutlich geringer zu Wirkung. Die Injektionslipolyse eignet sich für Normalgewichtige mit diversen bis zu handtellergroßen Problemzonen wie zum Beispiel Doppelkinn, Winkearme, Gynäkomastie oder sportresistente Fettpolster an Hüften, Oberschenkeln und Bauch. Mehr Informationen zur Injektionslipolyse finden Sie hier.

Vor der Fettabsaugung

Vor jeder ästhetischen Behandlung in unserer Klinik steht ein individuelles Beratungsgespräch mit einem unserer erfahrenen plastischen Chirurgen. Er spricht mit Ihnen über Ihre Wünsche und Vorstellungen, führt eine Voruntersuchung durch und erläutert Ihnen die geeignete Behandlungsmethode für Ihre persönliche Situation und welches Behandlungsergebnis erreicht werden kann. Er klärt Sie außerdem über den Behandlungsablauf und mögliche Risiken auf.

Wenn Sie sich für eine Fettabsaugung entscheiden, vereinbaren wir einen Termin in unserer Klinik. Bitte verzichten Sie in den Wochen vor der Operation auf den Genuss von Alkohol und Zigaretten sowie die Einnahme blutverdünnender Medikamente.

proaesthetic - Schönheitsklinik für plastische & ästhetische Chirurgie

Weil es um Sie geht!

In einer der renommiertesten Schönheitskliniken Deutschlands steht Ihnen hier das komplette Behandlungsspektrum der Schönheitschirurgie zur Verfügung. Bereits seit 1993. Verlieben Sie sich neu in Ihren eigenen Körper!

proaesthetic beratung vereinbaren

Behandlungsablauf

Am Behandlungstag wird unser Klinikpersonal Sie in unseren Räumen empfangen und Ihnen helfen, sich auf die Operation vorzubereiten. Ihr behandelnder Chirurg wird, während Sie stehen, die zu behandelnden Körperstellen mit einem speziellen Stift markieren. So kann er während der Operation genau erkennen, wo das Fett abgesaugt werden soll. Danach wird die zu behandelnde Stelle desinfiziert.

Die OP-Dauer beträgt zwischen ein und drei Stunden. Der genaue Ablauf der Operation ist abhängig von der Narkoseform, der Behandlungsmethode und dem Behandlungsumfang.

Direkt nach dem Eingriff wird Ihnen einen Verband angelegt, der nach wenigen Tagen wieder entfernt werden kann. Abhängig vom Behandlungsumfang legen wir eine oder mehrere Drainagen, um Blut und Wundflüssigkeit auszuleiten. Je nach Größe des behandelten Areals und dem Vorhandensein von Drainagen bleiben Sie etwa ein bis zwei Tage in unserer Klinik.

Wird die OP ambulant durchgeführt, können Sie unsere Klinik nach einer kurzen Erholungsphase schon wieder verlassen. Bitte fahren Sie danach aber nicht selbst mit dem Auto nach Hause, sondern lassen Sie sich abholen oder nehmen Sie sich ein Taxi. Die Nachsorgetermine vereinbaren wir mit jedem Patienten individuell, abhängig vom Behandlungsverlauf und dem Umfang des Eingriffs.

Das endgültige Behandlungsergebnis können Sie je nach Behandlungsmethode nach sechs bis zwölf Wochen sehen.

Beratung & Voruntersuchung

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung!

Falls Sie sich für eine Fettabsaugung interessieren, informieren wir Sie gerne in einem ersten und unverbindlichen Beratungsgespräch ausführlich über Ihre Möglichkeiten und die von uns verwendeten Methoden. Wir besprechen mit Ihnen Ihre persönliche Situation, medizinische Vorgeschichte und gehen auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein.

Nach der Fettabsaugung

Nach dem Eingriff sollten Sie für circa sechs Wochen ein spezielles Mieder oder Kompressionshosen tragen, um Schwellungen zu vermeiden und den Körper in Form zu halten. Verzichten Sie in den ersten Wochen auf Alkohol und Nikotin und die Einnahme blutverdünnender Medikamente.

Um den Heilungsverlauf zu unterstützen und Komplikationen wie Thrombosen vorzubeugen, sollten Sie sich viel bewegen, beispielsweise indem Sie Spaziergänge unternehmen. Wichtig ist, dass Sie dabei auf Ihren Körper hören, auf keinen Fall sollten Sie sich überanstrengen.

Je nach Umfang Ihrer Operation und Art Ihrer Tätigkeit können Sie bereits nach drei Tagen wieder arbeiten gehen. Bei größeren Behandlungen kann es aber auch ein bis zwei Wochen dauern, bis Sie wieder gesellschaftsfähig sind. Sport ist nach circa sechs Wochen wieder möglich.  

Mögliche Komplikationen

Zu jeder Beratung in unserer Klinik gehört die umfassende Aufklärung über mögliche Komplikationen und Risiken einer Fettabsaugung. Wird die Fettabsaugung durch kompetente, erfahrene Fachärzte unter Einsatz modernster Operationsmethoden durchgeführt, können Komplikationen auf ein Minimum reduziert werden. Doch trotz genauester Vorbereitung können sie nie vollständig ausgeschlossen werden.

Nach dem Eingriff können muskelkaterähnliche Schmerzen oder Taubheitsgefühle in den behandelten Körperstellen auftreten. Diese Symptome verschwinden in der Regel aber innerhalb weniger Tage bis Wochen. Zudem kann es zu Schwellungen und Hämatomen kommen, die aber ebenfalls mit der Zeit wieder von selbst zurückgehen.

Sehr selten auftretende Komplikationen bei einer Fettabsaugung sind Thrombosen, Embolien und Nachblutungen. Wenn Sie die Nachsorge-Empfehlungen unserer Fachärzte für Chirurgie und plastische Chirurgie beherzigen, tragen Sie wesentlich dazu bei, diese sehr seltenen Komplikationen zu vermeiden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

  • Was kostet eine Fettabsaugung?

    Die Kosten bei einer Fettabsaugung hängen von mehreren Faktoren ab: Wie groß die zu behandelnde Körperpartie ist, ob Sie eine lokale Anästhesie oder eine Vollnarkose benötigen und ob die Behandlung ambulant oder stationär durchgeführt wird.

    All das wissen wir erst nach einem ersten Beratungsgespräch mit anschließender Untersuchung durch einen unserer Fachärzte für plastische Chirurgie. Im Anschluss erstellen wir Ihnen einen transparenten Kostenplan, der alle anfallenden Kosten enthält.

  • Übernimmt die Krankenversicherung die Kosten für eine Liposuktion?

    Da es sich bei einer Liposuktion um einen ästhetischen Eingriff handelt, übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkasse die Kosten in der Regel nicht. Lediglich wenn der Eingriff medizinisch notwendig ist, besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme. Ihre Krankenkasse hilft Ihnen diesbezüglich gerne mit Informationen weiter.

  • Entstehen bei einer Fettabsaugung sichtbare Narben?

    Nein, normalerweise entstehen bei der Fettabsaugung keine auffälligen Narben. Um die Kanülen für die Fettabsaugung unter die Haut führen zu können, werden lediglich sehr kleine Schnitte gesetzt. Diese werden von einem erfahrenen Chirurgen zudem so platziert, dass sie möglichst unsichtbar bleiben, beispielsweise indem er sie in eine Hautfalte legt.

  • Kann eine Fettabsaugung eine Diät ersetzen?

    Nein, eine Fettabsaugung ist keine Alternative zu einer Diät, insbesondere wenn eine größere Gewichtsreduktion notwendig ist. Die Menge an Fett, die bei einer Fettabsaugung entnommen wird, ist begrenzt. Es lassen sich maximal zwischen drei und fünf Liter Fett bei einem Eingriff entfernen. Eine Fettabsaugung kann eine Gewichtsreduktion am Ende also nur unterstützen, ersetzen kann sie eine Diät aber auf keinen Fall.

    Eine Fettabsaugung ist vielmehr ein geeignetes Mittel zur Verbesserung der Körperform. Sie kann Betroffenen sehr gut dabei helfen, hartnäckige Fettpolster, denen sie trotz Sport oder Diäten nicht beikommen, dauerhaft loszuwerden. 

  • Ist das Ergebnis einer Fettabsaugung dauerhaft?

    Die Fettzellen werden bei dem Eingriff dauerhaft entfernt, sie wachsen nicht wieder nach. Sofern der Patient sich bewusst und ausgewogen ernährt und es nicht zu einer Gewichtszunahme kommt, bleibt die neue Körperform daher langfristig erhalten.

  • Ist eine Fettabsaugung schmerzhaft?

    Die Fettzellen werden unter lokaler Betäubung oder im Dämmerschlaf abgesaugt, die Behandlung ist daher für den Patienten schmerzfrei. Auf Wunsch ist nach Rücksprache auch eine Durchführung unter Vollnarkose möglich.

    Nach der Operation kann der Patient je nach Behandlungsumfang, behandelter Körperregion und aufgrund individueller Faktoren muskelkaterähnliche Schmerzen haben, die sich aber gut mit Schmerzmitteln behandeln lassen und in den Tagen nach der Operation wieder abklingen.

  • Wann kann ich nach einer Fettabsaugung wieder Sport machen?

    Je nachdem, wie umfangreich die Operation war, sollten Sie für vier bis sechs Wochen auf körperliche Anstrengung verzichten. Danach können Sie wieder mit sportlichen Aktivitäten beginnen. Lassen Sie es zu Beginn langsam angehen und hören Sie auf Ihren Körper, um sich nicht zu überanstrengen.

  • Kann eine Fettabsaugung mehrfach durchgeführt werden?

    Ja, wenn eine einzelne Behandlung nicht ausreicht, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen, besteht die Möglichkeit, eine Körperstelle mehrfach zu behandeln. Zwischen den Behandlungen sollte aber ein Zeitraum von etwa einem Jahr liegen. Sprechen Sie uns darauf an, wir beraten Sie gerne individuell.

  • Muss die Haut nach dem Fettabsaugen gestrafft werden?

    In der Regel bildet sich die Haut in den behandelnden Regionen von selbst zurück und passt sich der neuen Körperform an. In seltenen Fällen, etwa wenn die Haut nicht mehr über genügend Elastizität verfügt, kann aber im Anschluss eine Hautstraffung notwendig werden.

5 Standorte für Ihre Fettabsaugung: Heidelberg, Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg

Klinikzentrum, Kliniken und Beratungszentren

Um unsere Patienten in den Städten Heidelberg, Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg optimal beraten und behandeln zu können, stehen wir an diesen Standorten persönlich für Sie zur Verfügung.

Kleinere Behandlungen und die komplette Bandbreite der Beratung können wir Ihnen an den Standorten Stuttgart, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Freiburg bieten. Große Eingriffe werden in unserem Neubau im Klinik-Zentrum in Heidelberg durchgeführt.

Aktuelle Informationen